Warenkorb 0 Produkte für
CHF 0.00
Warenkorb ist leer Warenkorb
"Ein Ei enthält ca. 6g Eiweiss, 5g Fett, Mineralstoffe, Proteine, Folsäure und 12 Vitamine" Eiermaa Hauslieferdienst
Unsere Bauern

Unsere Bauern

Der eiermaa Hauslieferdienst bietet ausschliesslich Schweizer Eier aus landwirtschaftlichen Familienbetrieben an.

Regelmässige Kontrollen garantieren, dass unsere langjährigen Lieferanten die strengsten Qualitätsnormen bezüglich artgerechter Tierhaltung und dem Umgang mit Lebensmitteln einhalten.

Alle Legehennen stammen von in der Schweiz gehaltenen Elterntieren ab.
Das gesunde Ei

Das gesunde Ei

Das wertvolle Ei
Das Ei ist eines der wertvollsten Nahrungsmittel. Ein Ei von 50 Gramm enthält 6 Gramm Eiweiss, 5 Gramm Fett sowie Phosphor, Eisen, Lecithin und 12 Vitamine. Damit enthält es praktisch alle Nährstoffe, viele Vitamine und Spurenelemente, verschiedene Fettsäuren und das Eiweiss mit der höchsten biologischen Wertigkeit aller Nahrungsmittel. Das Protein der Eier ist hochwertiger als die Proteine von Fleisch, Fisch, Milch oder Soja.

Ein Ei enthält nur rund 90 kcal. Die rund 5 Gramm Fett bestehen zu 28% aus gesättigten, zu 42% aus einfach ungesättigten und zu 14% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Cholesterin
Das Cholesterin als Risikofaktor für Herz- und Kreislaufstörungen hat das Ei in Verruf gebracht. Heute ist jedoch bekannt, dass Cholesterin in der Nahrung normalerweise nur einen kleinen Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Blut hat.

Salmonellen
Es gibt viele Salmonellenstämme, aber nur wenige führen beim Menschen zu Erkrankungen. Während den ersten 20 Tagen verfügt das Ei über einen natürlichen Eigenschutz gegen die Vermehrung von Keimen. Ältere Eier werden bevorzugt gekocht genossen. Denn Salmonellen werden durch genügende Erhitzung (<65 Grad) abgetötet.

Unsere Legehennen und Eier-Abpackbetriebe werden regelmässig auf Salmonellen und auf Rückstände von Tierarzneimitteln und andere Rückstände untersucht. Das Futter für unsere Legehennen ist rein pflanzlich.
Eier Wissen

Wussten Sie schon...?

Die Lagerung
Dank seiner Schale ist das Ei bis zu einem Monat nach Legedatum vor Temperaturschwankungen geschützt. Grundsätzlich müssen unsere frischen Eier daher in den ersten 20 Tagen nicht gekühlt werden. Wir empfehlen aber trotzdem, die Eier im Kühlschrank zu lagern. Falls Sie die Eier nicht im Kühlschrank aufbewahren, achten Sie bitte auf eine konstante Temperatur.

Hygienetipps
Wir empfehlen, vor und nach der Zubereitung von Speisen mit rohen Lebensmitteln immer die Hände zu waschen.

Vermeiden Sie bei der Zubereitung von Roheierspeisen das Ausstreichen der Eierschalenhälften mit dem Finger. Dadurch könnten Sie die Eimasse einwandfreier Eier mit Keimen infizieren, die sich auf der Eierschale oder Ihrem Finger befinden. Diese beginnen sich bei Raumtemperatur zu vermehren.

Bewahren Sie Roheierspeisen, wie Tiramisu, Mayonnaise, etc. gekühlt auf und geniessen Sie diese frisch.

Sortierung und Kalibrierung
Wir kontrollieren alle Eier auf die Intaktheit und grobe Verschmutzung der Schale und Einlagerungen. Eier von ungenügender Qualität sortieren wir aus.

Braune oder weisse Eier
Die Farbe der Eierschalen ist abhängig von der Ohrmuschelfarbe der Legehenne. Hat ein Huhn rote Ohrmuscheln legt es braune Eier, ein Huhn mit weissen Ohrmuscheln legt weisse Eier.

Die Schalenfarbe des Eis hat übrigens keinen Einfluss auf den Geschmack.
Bitte wählen Sie eine Option aus.